Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ahnenthema MĂŒtterlicherseits

07.01.2022

Meine Lieben, heute ist die Zeit da um die Aufarbeitung des 1. Ahnenthema anzugehen und ich werde euch in Kurzform beschreiben wie ich es sich zeigt und wie ich es aufgearbeitet habe.
Die Aufarbeitung dauerte gesamt 1 1/2 Stunden und ist JETZT gelöst 😍
Los geht es.......
Ich stimme mich darauf ein und nehme ein wenig von meinem selbst hergestellten Auraspray "Reinigung" zu Hilfe. Ich bitte mein Lichtkomitee zu mir und frage wer mich als Redner begleitet und unterstĂŒtzt. Mein Wunsch ist es in die Welt meiner Ahnen einzutauchen und zwar in das wichtigste anstehende Thema das ich jetzt erledigen darf, das Mutterthema. 
Ich schau mir an wie weit zurĂŒck liegt mein Ursprungsthema das gelöst werden möchte und fĂŒhle mich ein. Alle meine Ahnen haben sich bereits versammelt und wollen erlöst werden und mithelfen. Alle reden durcheinander und wollen die ersten sein 😃.
Jeder hat seinen Anteil in Form von mittragen und weitergeben und hat versucht auf seine Art und weise das Thema zu erledigen. 
FĂŒr mich ist es wichtig zu wissen was genau ist das Thema, wo ist es entstanden und wer sind die beteiligten. Dazu ist es wichtig dort hin zu reisen in Gedanken und ich schaue mir die Geschichte an, lasse sie mir zeigen. Ich möchte euch nicht die ganze Geschichte erzĂ€hlen weil es fĂŒr euch nicht wichtig ist, nur so viel es geht dabei um Gewalt an einer Frau, ihren Ängsten, Ihrer Machtlosigkeit und ihrer Rache bei der sie geschworen hat das nie mehr wieder eine weibliche Nachkomme durch einen Mann so gedemĂŒtigt werden wird, sondern mit Stolz und Macht auf MĂ€nner herabblickt.
Somit kenne ich all das, was ich wissen muss und beginne mit der Aufarbeitung an dieser Stelle und löse auf, stelle klar, harmonisiere, transformiere...... SchwĂŒre, VertrĂ€ge werden aufgelöst, Seelenanteile welche verloren wurden zurĂŒck gegeben..... ich schaue mir an ob handelnde Personen auch im hier und jetzt eine Rolle spielen weil sie wieder inkarniert sind und ob ich da noch was zu arbeiten habe. 
Dann gehe ich weiter zu den Ahnen die danach kommen und harmonisiere auch dort und dies fĂŒhre ich fort bis ich bei mir selbst und meinen Nachkommen angekommen bin denn auch fĂŒr diese ist es mir erlaubt alle Verbindungen zu transformieren. Bei jeder "Station" gebe ich all die Liebe rein die es braucht, arbeite auf was zu tun ist und wenn ich fĂŒhle das es "erledigt" ist gehe ich weiter. 
Dieser Prozess ist anstrengend und dauert, es lohnt sich allemal denn nicht nur fĂŒr mich ist es dann erledigt, auch fĂŒr meine Kinder und Enkelkinder und natĂŒrlich alle Ahnen vor mir. 
Sie sind jetzt alle um mich versammelt und bedanken sich und ich schaue zu wie sich einer nach dem anderen zurĂŒckzieht und fĂŒr mich ihre fĂŒhlbare Kraft hinterlassen, ebenso wie das Wissen das sie immer da sind und mir ihre StĂŒtze geben, ich mich fallen lassen kann und weis dass sie mich auffangen werden.
Danke, danke, danke fĂŒr alle meine UnterstĂŒtzer und meine Ahnen â€â€â€â˜Żïžâ˜Żïžâ˜ŻïžđŸ˜‡đŸ˜‡đŸ˜‡
Info fĂŒr euch meine Lieben: 
Die RĂŒckschau dient dem Gewinn von wertvollen Informationen und stellt KEINE Therapeutische Arbeit dar!
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert